Umsetzung Verkehrsrichtplan

Ihre Ansprechperson

Administration
Noël Lachat, Sachbearbeiter Bau + Infrastruktur
Tel. 031 780 19 21
E-Mail

Ausgangslage

Die Einwohnergemeinde Wichtrach möchte flächendeckend über alle Quartiere die Verkehrsberuhigung auf den Gemeindestrassen mittels Tempo 40, Tempo-30-Zonen oder Begegnungszonen umsetzen. Am 9. Juni 2016 haben die Stimmbürger der Gemeinde Wichtrach das vom Gemeinderat erarbeitete Konzept zur Verkehrsberuhigung auf Gemeindestrassen genehmigt. Die entsprechende Umsetzung der Massnahmen wurde durch die durch den Gemeinderat eingesetzte Arbeitsgruppe umgehend an die Hand genommen.

Die Umsetzung des Verkehrsrichtplanes erfolgt unter der Leitung des Ressorts Bevölkerungsschutz und Sicherheit.

Aktueller Stand

20. November 2018
1. Etappe: Mit Baubewilligung vom 28. August 2017 ist das Einrichten der folgenden baulichen Massnahmen genehmigt worden:

  • Tempo-30-Zone Bahnhof / Stadelfeld
  • Begegnungszone Schürlimattweg
  • Tempo 40 und Fussgängersicherheit Seilereistrasse

Im Frühling dieses Jahres wurden die Zonen signalisiert und die Bodenmarkierungen erstellt. Die baulichen Arbeiten der ersten Etappe sind somit abgeschlossen. Die im Nachgang erforderlichen Nachmessungen wurden gemacht und das Resultat fiel zufriedenstellend aus bzw. die Ziele konnten erreicht werden, ohne dass zusätzliche Massnahmen realisiert werden müssen. 

2. Etappe: Die geplanten Massnahmen für die zweite Etappe wurden mit Gesamtbauentscheid vom 30. Juli 2018 bewilligt. Konkret handelt es sich dabei um das Einrichten der folgenden baulichen Massnahmen:

  • Begegnungszone Schulhausweg
  • Tempo-40-Zone Neumattstrasse
  • Tempo-30-Zone restliches Gemeindegebiet.

Zwischenzeitlich wurde das Ausschreibungsverfahren durchgeführt. Nach Überprüfung und Auswertung der Offerten konnte der Auftrag am 22. Oktober 2018 an die Firma Segessenmann AG, Aarwangen vergeben werden. Sofern alles gut läuft und im Frühling 2019 entsprechende Witterungsverhältnisse herrschen, können die Arbeiten zu diesem Zeitpunkt in Angriff genommen werden. Das Ziel der Arbeitsgruppe ist, die restlichen Massnahmen ohne Unterbrüche und möglichst rasch umsetzen zu können. Ein genauer Fertigstellungstermin kann jedoch im Moment noch nicht festgelegt werden.

zur Bildergalerie