Sanierung Schiessanlage Breitebach

Aktueller Stand

24. November 2015
Die Schiessanlage wurde mit der zuständigen Bauunternehmung, dem Ingenieur und Vertretern der Gemeinde abgenommen. Die Sanierung verlief, mit Ausnahme von ein paar Schäden aufgrund von heftigem Regen, nach Plan ab. Der seitlich abgerutschte Hang konnte mit einer Natursteinmauer ersetzt werden. Dieser bestand bis jetzt aus Baumstämmen, die den Hang gesichert haben. Die Variante mit den Natursteinen ist sicherlich auf längere Sicht eine gute Investition. Die dafür aufgewendeten zusätzlichen Kosten von ca. Fr. 30 000.00 können über den genehmigten Kredit der Gemeindeversammlung vom 19. Juni 2014 von Fr. 650 000.00 abgerechnet werden und ergeben voraussichtlich keinen Nachkredit. Dies weil die Entsorgungskosten des belasteten Materials tiefer ausgefallen sind als angenommen. Als letzte Arbeiten werden die kleinen Mängel, die anlässlich der Bauabnahme festgestellt wurden, noch behoben. Im Frühling 2016 wird die Werkgruppe den gerodeten Wald gemäss einem ausgestellten Pflanzplan vom zuständigen Förster wieder aufforsten. Nach Eingang sämtlicher Rechnungen wird die Finanzverwaltung eine entsprechende Kreditabrechnung zuhanden Bund und Kanton ausstellen zur Einholung der eingeplanten Subventionen. Die Gemeindeversammlung erhält die fertige Kreditabrechnung inkl. der eingegangenen Subventionen voraussichtlich anlässlich der Gemeindeversammlung vom 7. Dezember 2016 zur Kenntnis.

26. August 2015
Aufgrund der feuchten Witterung entstanden im Mai 2015 kleinere Hangrutsche beim Damm hinter dem Scheibenstand und ein grösserer Rutsch neben dem Zielgelände. Dieser wurde mit einer massiven Natursteinmauer gesichert. Die kleineren Rutsche beim Damm waren Garantiearbeiten, die zulasten der Baufirma gingen.

Die Sanierungsarbeiten wurden somit im August 2015 abgeschlossen!

Sobald sämtliche Rechnungen vorliegen, kann die Projektabrechnung erstellt werden, damit wir die möglichen Subventionen bei Bund und Kanton geltend machen können. Die Kreditabrechnung wird an einer der nächsten Gemeindeversammlungen zur Genehmigung vorgelegt.

27. Mai 2015
Startschuss des Feldschiessens 2015 mit den bürgerlichen Regierungsräten im neu sanierten Scheibenstand in der Gemeinde Wichtrach.

1. April 2015
Der Schiessbetrieb wird wieder aufgenommen!

31. März 2015
Die neuen Kugelfänge sind eingebaut. Am 31. März 2015 fand die Abnahme zusammen mit dem zuständigen Schiess-Offizier des Bundes statt.

29. September 2014
Nach der Bewilligung des Baugesuches vom 24. September 2014 haben wir mit den Rodungsarbeiten begonnen. Die Arbeiten dienen zur Vorbereitung der eigentlichen Sanierung, die ab Mitte Oktober 2014 anfängt. Die Sanierung beinhaltet u.a. die Abtragung des kontaminierten Erdmaterials. Dieses wird gesiebt und zum Teil wieder eingebaut oder durch neuen Humus ersetzt. Der Sanierungsperimeter wurde zusammen mit dem Kanton und Geologen festgelegt. Nach der Sanierung wird ein neues Kugelfangsystem eingebaut, dieses verhindert künftig die Verseuchung des Erdmaterials und fängt die Kugeln auf.

19. Juni 2014
Die Gemeindeversammlung hat am 19. Juni 2014 dem Verpflichtungskredit von
CHF 650 000.00 für die Sanierung der Altlasten und den Einbau von neuen Kugelfängen zugestimmt. Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger haben dem Kredit zugestimmt, weil der Gemeinde keine Alternative bleibt, als die Sanierung raschmöglichst anzugehen. Die verhältnismässig hohen Subventionsbeiträge, die mit Sicherheit in naher Zukunft entfallen werden, gilt es noch zu beanspruchen.

Bildergalerie

zur Bildergalerie